Industriebodenbeschichtung auf Flüssigkunststoffbasis

zum Herstellen von chemisch, mechanisch und thermisch hoch belastbaren Bodenbelägen.

So unterschiedlich wie die Branchen der Industrie, sind auch die Anforderungen an deren Böden.

Wir erarbeiten mit Ihnen zusammen das passende System und achten dabei stets darauf das wir unseren Kunden die beste Lösung bieten.

Unser Team verarbeitet Epoxidharz, Polyurethan und Acrylatharz- Polymethylmethacrylatharz (PMMA).

Sprechen Sie uns gerne an.

Beispiel Industriebodenbeschichtung:

Aufbau:

  • Untergrundvorbehandlung (Kugelstrahlen)
  • Verspachteln von Rissen und Löchern
  • Grundieren
  • Kratzspachtelung (Egalisierungsschicht)
  • Einstreuschicht (zur Erzielung der Rutschhemmung)
  • Deckversiegelung

Dauer: ca. fünf Tage

Vorher

Nachher

Rutschhemmung (ca. R10/11)

Der Industrieboden ist das am meisten beanspruchte Bauteil eines gewerblich genutzten Bauwerkes.

Die Herstellungskosten betragen ca. 10 % der Baukosten.

Da nur ein stets einwandfreier Bodenbelag eine uneingeschränkte Nutzung gewährleistet,d.h. kein Stillstand in der Produktion, ständig volle Lagerkapazitäten etc., sollte eine Inspektion und Wartung eigentlich auch bei einem Industrieboden eine Selbstverständlichkeit sein.

Auch bei kleineren Reparatur- oder Ausbesserungsmaßnahmen durch die Umstellung einer Maschine o.ä. stehen wir Ihnen zur Seite.

Bereits in der Planungs- und Bauphase eines Gewerbeobjektes ist es ferner ratsam, sich die Frage hinsichtlich der Unterhaltsreinigung zu stellen, denn „Reinigung kostet Geld“.

Ein richtig gepflegter Boden ist optisch schöner und langfristig betrachtet auch kostengünstiger, weil werterhaltend.

Spätestens nach dem Abschluss unserer Arbeiten, erhalten Sie von uns eine Reinigungs- und Pflegeanleitung inklusive Bezugsquellen für die beschriebenen Produkte.